Zwei bayerische Goldmedaillen und einmal Bronze für Kelheimer Trampolin-Turnerinnen

Zwei bayerische Goldmedaillen und einmal Bronze für Kelheimer Trampolin-Turnerinnen





Die bayerischen Jahrgangsmeisterschaften am 15. Oktober bestätigen ein weiteres Mal, dass die Trampolinerinnen des ATSV Kelheim von der bayerischen Spitze nicht mehr wegzudenken sind. Die Anfang des Monats auf den deutschen Meisterschaften gestarteten Felicitas Wohlgemuth und Vanessa Andrianov zeigten nervenstark persönliche Bestleistungen und sicherten sich jeweils mit großem Vorsprung den ersten Platz in ihrer Altersgruppe. Die je drei Übungen beider Turnerinnen überzeugten mit viel Höhe und Sauberkeit. Mit acht bzw. neun Saltos von zehn Sprüngen turnten die Kelheimerinnen eine enorme Schwierigkeit, wodurch zu keinem Zeitpunkt Zweifel am verdienten Sieg der beiden Mädchen aufkam. Das Trainerteam freut sich besonders: „über den lang ersehnten, ersten landesweiten Erfolg für Felicitas!“. 
Aber auch die jüngste Teilnehmerin aus Kelheim, Sophia Probst, hat mit einem überragenden dritten Platz allen Grund zur Freude. Die 10-jährige profitierte von ihrer Konstanz bei allen drei gezeigten Übungen und sichert sich so die Bronzemedaille auf ihrer ersten Meisterschaft.
Linda Hacker kämpfte sich zum ersten Mal durch die schwierige Übung mit acht Saltos, musste daher noch einige Wackler in Kauf nehmen und auch Sophia Mayer verpasste knapp das Finale. Helene Böhm und Anna Türk leisteten sich ebenfalls Fehler und konnten nicht die erhofften Leistungen abrufen. Auch die Siegerin der bayerischen Meisterschaft im Frühjahr, Viona Stöber, musste sich aufgrund eines Fehlers in der Finalkür an diesem Wettkampf der Konkurrenz geschlagen geben.